50 things to do in Munich

München hat so viel zu mehr zu bieten als nur Schickeria und Biergarten. Hier kommen 50 Dinge, die man unbedingt machen sollte. 

  1. Ein Mitmach-Packet im Kino Museum Lichtspiele kaufen und dort bei der wöchentlichen Vorstellung der Rocky Horror Picture Show Spaß haben
  2. Beim Münchner Eiszauber ordentlich auf die Nase fallen und sich anschließend mit einem total überteuerten Glühwein trösten
  3. Kaffee und Feinkost im Dallmayr-Haus kaufen
  4. Sechzig-Fan sein und sich an einem Heimspieltag der Bayern mit kompletter Fanausrüstung am Marienplatz in die U-Bahn trauen.
  5. Zur Wiesnzeit über die Touristendamen kichern, weil sie ein viel zu kurzes Dirndl tragen
  6. Über alle Turnschuh-zur-Lederhosn-Träger wird natürlich auch gelästert
  7. Gemütlich im Biergarten sitzen und bei Obazdn und Brezn den Tag genießen
  8. Mit Freunden eine Isarfloßfahrt buchen und zünftig feiern
  9. Den Kater der letzten Nacht am besten um 11 Uhr beim Weißwurstfrühstück bekämpfen
  10. Die Sonntage im Winter in der Therme Erding oder Bad Wörishofen verbringen und mittlerweile beim 10. Aufguss sitzen
  11. Durch die Straßen von Schwabing schlendern und tolle neue Läden entdecken
  12. Auf dem Nymphenburger Kanal total verliebt mit einer Gondel aus Venedig fahren
  13. In der Trampolinhalle Spaß haben, als wäre man wieder 12
  14. Zur Wiesnzeit an der Theresienwiese in die U-Bahn steigen und über die Sprüche des Bahnsteigsprechers schmunzeln
  15. Nach einem langen Tag an der Isar einfach die Badesachen packen und mit Freunden den Abend im Biergarten ausklingen lassen
  16. Während internationale Künsterl im Olympiastadion auftreten im Olympiapark picknicken und kostenlos zuhören
  17. Auf der Wiesn morgens um 8 vor einem der Zelteingänge warten um auch ja einen Sitzplatz im Zelt zu bekommen
  18. Die Maximilianstraße entlang spazieren und sich vorstellen, was man alles kaufen würde, wenn man nur das nötige Kleingeld hätte
  19. Sobald die ersten Sonnenstrahlen sich blicken lassen mitten auf dem Gärtnerplatz sitzen
  20. Eine Wette verlieren und als Einsatz eine absolut abgefahrene Eissorte beim „Verrückten Eismacher“ probieren müssen.
  21. Im Sommer in den Eisbach springen und ganz erstaunt feststellen, das der Isarableger nicht umsonst den Namen Eisbach trägt
  22. Auf dem Heimweg den späten Hunger bekämpfen und bei „Gute Nacht Wurst“ am Gärtnerplatz vorbei schauen
  23. Mit der S-Bahn nach Herrsching fahren und von dort aus nach Andechs hochlaufen
  24. Den Surfern am Eisbach zu sehen und sich fest vornehmen irgendwann auch einmal auf der Welle zu reiten
  25. Im Sommer den eigenen 1qm großen Balkon (mehr kann man sich in München eh nicht leisten) dekorieren, Augen schließen und sich vorstellen, man sitzt auf einer riesigen Veranda
  26. Ausgelassen auf einem der Straßenfeste mitfeiern, z. B. Pestalozzi-Straßenfest im Glockenbach
  27. Ein Radler am Kiosk an der Reichenbachbrücke kaufen und sich damit an der Isar niederlassen
  28. Mit der Tram durch die ganze Stadt fahren und sich freuen, wie schön wir es doch haben
  29. Im Hirschgarten Hirsche füttern und danach mit Freunden auf eine gemütliche Maß treffen
  30. Eine WG-Party in Schwabing besuchen und sich dann eine halbe Ewigkeit nach Hause brauchen, weil die öffentlichen Verkehrsmittel nicht rund um die Uhr fahren.
  31. In die Berge fahren und nach einer ausgiebigen Wandertour in einen der Seen vor Ort springen
  32. Bei gutem Wetter den „Alten Peter“ hinaufsteigen und die Aussicht genießen
  33. Sich mit dem Türsteher des P1 anlegen und danach eng gedrängt in der 089 Bar feiern.Falls die Freunde nicht in die 089 Bar wollen, gibt es ja noch Drella, Heart, Strom, Pasha usw.
  34. Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen und an einer Stunde von Popupyoga an einem besonderen Ort in der Stadt teilnehmen. Vielleicht habt ihr Glück und die Stunde findet bei Sonnenaufgang im Englischen Garten statt
  35. Am Flaucher in der Sonne liegen und über die Nackerten auf der anderen Flussseite kichern. Oder auf der anderen Seite liegen und sich über die geringe Freizügigkeit auf der anderen Seite wundern
  36. Zwei Stunden im Flaucher-Edeka anstehen um sich wie alle anderen 500 Kunden für eine Grillparty an der Isar auszurüsten
  37. Auf dem Sonnendeck der Bar des Flushing Meadows Hotels die Aussicht genießen
  38. Stolz einen Munich Mule bestellen, denn wir sind ja was besonderes und lassen uns auf Moscow Mule gar nicht erst herab
  39. Mit Studentenausweis im Cafe Vorhölzer der TU brunchen und die grandiose Aussicht genießen
  40. Bei Fön den Blick in die Berge genießen und feststellen, das man dieses Jahr ja auch mal mit dem Wandern beginnen könnte
  41. In der Bar am Seehaus sitzen und Aperol trinken
  42. Dem Vegantrend folgen und durch die Läden Veganiste oder DearGoods stöbern
  43. Eine Schlemmertour über den Viktualienmarkt machen und mit vollgepackten Tüten nach Hause kommen
  44. Zur Faschingszeit einen etwas überladenen Krapfen bei Rischart kaufen und sich keine Gedanken über Kalorien machen
  45. Krims-Krams auf einem der zahlreichen Flohmärkte entdecken.
  46. Im Müllerschen Volksbad zum Schwimmen gehen und das tolle Jugendstilambiente bewundern
  47. Am Nymphenburger Kanal entlang spazieren und die schicken Häuschen dort bewundern.
  48. Im Sommer eine Radltour an der Isar entlang machen und von der Großhesseloher Brücke aus die Flößer beobachten
  49. Sonntags für nur einen Euro in die Alte Pinakothek
  50. In einen der Skibusse steigen und ein Wochenende auf der Piste verbringen. Skikurse für Anfänger und Rodelstrecken gibt es dort übrigens auch

 

Weiter Touren und Aktivitäten in München:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.