Ausflugstipp Partnachklamm

North_Face Partnachklamm

(Photo: Alexander Keil)

Heute möchte ich euch ein Ausflugsziel vorstellen, das mich selbst immer wieder beeindruckt. Das tolle daran, man muss von München aus nicht weit fahren, und die Tour ist auch für Personen mit niedrigem Fitnesslevel leicht machbar. Die Rede ist von der Partnachklamm. Wasser und Fels liefern sich dort ein wunderbares Naturschauspiel.

Hin und wieder nehme ich an den Touren von Never Stop Munich teil. Hinter dieser Community steht die Outdoor-Marke The North Face. Jeden Dienstag könnt ihr an einem Mountain Athletic Training teilnehmen, regelmäßig findet ein Trailrun statt und einmal im Monat kann man kostenlos an einer Wanderung teilnehmen.

Wie schon oben erwähnt, ging es diesmal in die Partnachklamm in der Nähe von Partenkirchen. Über die Autobahn und die B2 ist dieses Ziel leicht zu erreichen. Angekommen am Parkplatz direkt unterhalb der Skisprung-Schanze starten wir unsere Tour. Von dort aus führt uns ein geteerter Weg mit geringer Steigung in 15 Minuten (ca. 3.5 km) zum Eingang der Klamm, wo wir erst Eintritt bezahlen müssen (5€ für Erwachsene).

Gleich hinter dem Kassenhäuschen gelangen wir in den ersten Tunnel, der uns durch den Fels in eine atemberaubende Wasser-Fels-Landschaft führt. Eigentlich handelt es sich um keine besonders lange und anstrengende Wanderung. Allerdings war unser Ausflug mit einem Fotoworkshop verbunden. Und da es innerhalb der Klamm wirklich tolle Motive zu fotografieren gibt, kann ich überhaupt nicht sagen, wie lange die Wanderung unter realen Bedingungen dauern würde. Ich schätze, wir waren in ca. 1 Stunde am Ausgang der Schlucht. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich auf den Weg zur nächstgelegenen Almhütte begehen oder eine anspruchsvollere Tour, wie zum Beispiel zum Zugspitzgipfel oder zum Schachenschloß starten.

Wasserfall PartnachklammPartnachklamm Alpen Wandertour Wandern Garmisch-Partenkirchen

Absolut beeindruckend waren übrigens auch die Skills unseres Foto-Coaches. Yannick ist erst 16 Jahre alt, in seinem Fach aber schon ein wahrer Profi. Auf Instagram folgen ihm mittlerweile über 600.000 Follower. Es lohnt sich wirklich sehr, seinen Account zu besuchen. Ich finde es einfach nur beeindruckend, wenn jemand in so jungem Alter seine Fähigkeiten so erfolgreich einzusetzen weiß.

Kleidung:

Die Wege durch die Klamm sind zwar größtenteils sehr gut befestigt und begehbar. Festes Schuhwerk ist jedoch unerlässlich. Da das Wasser ständig von den Felsen tropft und auch in den Sommermonaten kühle Temperaturen in der Schlucht herrschen, ist eine Regenjacke absolut von Vorteil. Wir hatten das Glück, an diesem Tag von The North Face mit der neuen Apex Flex Regenjacke ausgestattet zu werden. Es blieb also alles trocken.

Fotoworkshop Partnachklamm Gore-Tex North Face

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.