Home-grown Greatest: Hopster Hopfenlimo

Hopster Hopfenlimo

Ja es gibt sie, die local heros, die sich einfach mal was zutrauen. Die mutig genug sind, ihr eigenes Ding durchzuziehen und an ihr Produkt glauben. Dazu gehört auch Jonas Seidl. Der Münchner hat Hopster gegründet und zeigt uns, das Hopfen so viel mehr als nur Bier kann.

Zugegeben, Jonas ist nicht gerade Quereinsteiger in der Getränkebranche. Denn er kommt aus der Kondrauer Inhaberfamilie. Aber woher der Diplom-Brauingenieur und Wassersommelier kommt, ist eigentlich egal, denn er stellt mit regionalen Zutaten ein super Produkt her. Und das ist es, was in meinen Augen zählt.

Also ein Radler? Nö, Hopfenlimo!

Ich konnte mir zuerst auch nicht vorstellen, wie denn jetzt eine Hopfenlimo schmeckt. Ich dachte erst an ein alkoholfreies Radler. Ist es aber nicht. Hopster schmeckt viel leichter und blumiger. Ein wenig süß, aber nicht zu süß. Genau die richtige Mischung. Ich finde von Biergeschmack ist auch nicht viel übrig. Eigentlich muss man es selbst probieren, um zu wissen, wie es schmeckt. Einen Pluspunkt in Bezug auf Nachhaltigkeit gibt es auch noch. Der Hopfen kommt nämlich aus Hallertau.

Schmeckt ausgezeichnet

Das fanden auch andere, denn Jonas hat mit seiner Hopfenlimo schon ein paar Preise gewonnen. 2014 wurde HOPSTER als Finalist beim „BEVERAGE INNOVATION AWARD“ der Drinktec 2014 gekürt. Und 2015 belegt HOPSTER als bestes AFG von morgen Platz 2 bei „DRINKSTARTER“. Kann sich doch sehen lassen, oder?

Wo gibt es Hopster zu kaufen?

Hier findest du eine Übersicht mit allen Hopster Verkaufsstellen.