Der Vorlesefriseur

Es ist ein Sonntagnachmittag im Mai. Ich stehe am Hohenzollernplatz vor einem roten Perserteppich. Rundherum liegen Kinderbücher. Wenn ich das so beschreibe, hört es sich fast so an, als wäre hier Flohmarkt. Aber damit hat das Projekt von Danny Beuerbach überhaupt nichts zu tun. Denn das hier ist ein Pop-up Friseursalon.

Und die Bücher liegen hier nicht nur zur Dekoration. Denn Kinder und auch Erwachsene kommen zu ihm, lesen eine Geschichte vor und bekommen dafür die Haare geschnitten. Der Haarschnitt ist dafür kostenlos.

An den unterschiedlichsten Orten finden diese Aktionen statt. Ich stelle selbst fest, dass so ungewöhnliche Orte für den Pop-up Salon genau richtig sind. Denn eine ganze Weile sitze ich da und höre den Geschichten zu. Irgendwie eine ganz tolle Atmosphäre. Und ich weiß nicht, ob ich sonst jemals in den Genuss der Geschichte „Der Tag an dem die Oma das Internet kaputtgemacht hat“ gekommen wäre.

So geht es übrigens nicht nur mir. Immer wieder bleiben Passanten stehen und beobachten. Und alle sind sich einig, dass so ein Vorlese-Friseur super ankommt und das Projekt wirklich toll ist.

Pop-Up Friseursalon

So entstand die Idee zum Vorlesefriseur

Danny geht es vor allem darum, die Kinder zu fördern und zu ermutigen. Er ist gelernter Friseur und liebt sein Handwerk. Lesen kommt da leider viel zu kurz. Und so entstand Stück für Stück die Idee, Haarschnitte gegen Geschichten anzubieten.

Mittlerweile ist er weit mehr, als der magische Friseur mit dem roten Teppich. Er hat ein Kinderbuch mit dem Titel „Der magische Friseur“ geschrieben und gilt eher als Aktionskünstler. Wie auch immer seine Berufsbezeichnung sein mag. Es ist doch einfach toll, dass jemand ein solches Projekt mit so viel Herzblut fördern.

Der magische Friseur

Das erwartet dich als Vorleser beim magischen Friseur

Ich habe Danny vor dem ersten Haarschnitt gefragt, ob sich denn auch Kinder vorlesen trauen, die nicht so lesestark sind. Und er hat mir erklärt, dass der große Vorteil seines Projektes ist, dass es hier nicht um einen pädagogischen Lehrauftrag geht, sondern dass es ganz egal ist, wie gut man liest.

Auch für Erwachsene sei es gar nicht so einfach, plötzlich vor Publikum zu lesen. Aber wenn dich dann plötzlich jemand anfasst und deine Haare geschnitten werden, passiert etwas ganz Besonderes und man traut sich plötzlich. Das haben mir auch die Kunden des Pop-up Salons nach ihrem Haarschnitt berichtet. Man sei ganz in seiner eigenen Welt und bekomme rund herum gar nicht viel mit.

Vorlese Friseur

Wo rollt der Vorlese-Friseur das nächste Mal seinen Teppich aus?

Das macht doch Mut einmal selbst die Haare von Danny Beuerbach geschnitten zu bekommen. Du fragst dich bestimmt, wann und wo der Pop-up Salon das nächste Mal seinen Teppich ausrollt. Termine des Projekts BOOK A LOOK – and read my book findest du auf der Facebook-Seite oder auf dem Instagram-Account.