Stadtradltour: Hirschgarten – Villenkolonie Gern – Olympiapark

Stadtradltour: Hirschgarten - Villenkolonie Gern - Olympiapark

Unsere heutige Stadtradltour startet direkt bei uns vor der Haustüre, am Hirschgarten. Eigentlich wäre es hier ja schon schön genug, um einfach dazubleiben. Aber dann wäre der Sinn dieses Artikels deutlich verfehlt. Wir wollen uns schließlich ein wenig bewegen und neue Ecken in der Stadt entdecken.

Du kannst die Tour natürlich auch am Olympiapark beginnen und als krönenden Abschluss im Hirschgarten einkehren.

Start: Königlicher Hirschgarten

Königlicher Hirschgarten München

Weiter gehts in Richtung Schloss Nymphenburg. Wir radeln die Hirschgartenallee entlang, über die Wotanstr. bis zum Schloss. Im Schlosspark selbst darf man nicht radeln aber das Parkgelände ist eines der schönsten in München für lange Spaziergänge.

Schloss Nymphenburg

Schloss Nymphenburg München

Weiter gehts in Richtung Schloss Nymphenburg. Wir radeln die Hirschgartenallee entlang, über die Wotanstr. bis zum Schloss. Im Schlosspark selbst darf man nicht radeln aber das Parkgelände ist eines der schönsten in München für lange Spaziergänge.

Gerner Brücke

Nymphenburger Kanal München

Vor dem Schloss biegen wir nach links ab und fahren entweder auf der Südlichen oder Nördlichen Auffahrtsallee in Richtung Osten. Wir queren die Menzinger Straße und radeln den gesamten Kanal entlang. Die Gerner Brücke, etwas auf ⅔ der Kanallänge ist übrigens ein super Fotostopp.

Villenkolonie Gern

Villenkolonie Gern München

Wer möchte, kann für einen kurzen Stopp bis zum Hubertusbrunnen radeln. Wir fahren aber an der Gerner Kanalbrücke von der Südlichen zur Nördlichen Auffahrtsallee. Überqueren diese und fahren geradeaus weiter auf der Gerner Straße. Hier liegt rechts von uns die Villenkolonie Gern.

Früher einmal galt das Viertel als das hochkarätigste Künstlerquartier in München. Das war 1892. Die Villen sind allerdings geblieben. Heute ist das Viertel eine beliebte Wohngegend. Wer allerdings weiß, dass eine 3-Zimmer-Wohnung in München ab 1600 € aufwärts kostet, kann sich vorstellen, wie teuer so ein nettes Häuschen mit Garten sein muss.

Wie auch immer, ich finde, hier in den Straßen gibt es unendlich schöne Häuser zu bestaunen. Ich stelle mir immer wieder vor, wer das jeweilige Haus wohl gebaut hat und was für eine Geschichte es in sich trägt.

Wenn du dich in dem Viertel sattgesehen hast, treffen wir uns wieder an der Böcklinstraße, Ecke Demollstraße vorne am Bach.

Kiosk Dantestraße

Kiosk Dantestr. München

Von hier aus ist unser nächstes Ziel schon der Olympiapark. Dort kommen wir hin, indem wir der Demollstr. folgen, die Dantestr. überqueren und die Hohenlohestraße nehmen. Am Fußgängerüberweg Dantestr. gibt es übrigens einen kleinen Kiosk, bei dem du dich noch mal für das Picknick ausrüsten kannst.

Ziel: Olympiapark

Unterführung Olympiapark München

Es geht also weiter am Bach entlang auf der Hohenlohestraße. Wenn die Straße nach rechts in die Paschstr. abbiegt, hältst du dich gerade aus und nimmst den Fahrradweg, der durch die Unterführung, unterhalb der Dachauer Straße entlang führt. Und schon sind wir da.

Herzlich willkommen am Ziel. Fahr noch ein Stück weiter gerade aus und du kommst direkt am Fuße des Olympiabergs an. Parke dein Fahrrad irgendwo, denn der kurze Aufstieg lohnt sich. Von dort oben kannst du ganz München überblicken.

Und wieder einmal staunen wir, wie sehr man in München doch im Grünen und fernab von Hauptverkehrsstraßen Fahrrad fahren kann.